Berlin 1945: Der Todeskampf der Reichshauptstadt

Die letzten Tage Berlins im Dritten Reich. Herausgeber Bengt von zur Mühlen bediente sich des größten privaten Filmarchivs Deutschlands und macht die letzten Tage Berlins im April und Mai 1945 als Reichshauptstadt nacherlebbar: Berlin unter alliiertem Bombenhagel, die letzten Tage der Diktatur, Berichte zahlreicher Zeitzeugen und erschütternde, teils bisher unbekannte Bilder.

Fesselnd, bewegend, echt.

Mit einem Vorwort des Berliner Publizisten Wolf Jobst Siedler

Der vergessene Verschwörer

Mit diesem Werk wird der Literatur rund um den Widerstand gegen Hitler eine bislang wenig beachtete Geschichte hinzugefügt.

Als General der Artillerie nahm Fritz Lindemann aktiv an den Vorbereitungen des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 teil. Das Buch würdigt neben dem General auch den Mut, die Opferbereitschaft und das Schicksal jener Menschen, die ihm auf seiner Flucht beistanden, dafür ihr Leben aufs Spiel setzten und dieses verloren.

Authentisch und historisch wertvoll.

Zu kaufen bei Amazon:

Weitere Bücher: